Dienstag , Juni 27 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MARKETING / Wie können Blogger Facebook nutzen?

Wie können Blogger Facebook nutzen?

Im Netz gibt es zahlreiche Anleitungen, wie man eine offizielle Seite oder eine Fanseite für den eigenen Blog erstellt. Außerdem gibt es einige Tools, die beim Teilen der Blogeinträge in  Facebook helfen. Doch sollte man sich für eine offizielle Seite entscheiden oder reicht die private Facebookseite aus? Das ist sicherlich immer auch eine persönliche Entscheidung. Wenn jedoch die Anzahl der Fans des Blogs und der regelmäßigen Leser steigen, lohnt es sich über eine offizielle Seite nachzudenken, da die Anzahl der Freunde bei privaten Seiten auf 5000 beschränkt ist. Außerdem lassen sich nur bei offiziellen Seiten Besucherstatistiken einsehen. Je größer und professioneller also ein Blog wird, desto sinnvoller ist eine offizielle Seite. Und vielleicht möchte man auch sein Leben als Blogger von seinem Privatleben trennen?

Egal, ob private oder offizielle Seite und egal, ob manuelles oder automatisches Teilen – ein neuer Blogbeitrag muss sofort auf Facebook erscheinen. Es ist durchaus hilfreich, einen Eintrag mehrfach auf Facebook zu teilen, um mehr Traffic zu bekommen. Blogger können auch ihre Freunde dazu animieren, ihn weiter zu teilen. Ein einfaches „Bitte teilen“ reicht meistens aus. Auch ein Link zum Artikel in thematisch passenden Gruppen kann interessant sein. Hier können Blogger dann zum Beispiel eine Diskussion zum Thema starten.

Nach dem ersten Post kann der Artikel ein oder zwei Tage später nochmal geteilt werden. Bei besonders erfolgreichen Beiträgen oder wenn ein Thema nach Monaten plötzlich wieder aktuell wird, ist es manchmal auch sinnvoll, ihn dann nochmal zu teilen.

Trotz aller Tipps und Ratschläge müssen Blogger ihre eigenen Erfahrungen machen. Vielleicht reicht es aus, einen Blogbeitrag nur einmal selbst auf Facebook zu platzieren und er wird von selbst weiter geteilt. Facebook ist auf jeden Fall eine ideale Plattform, um Werbung für den eigenen Blog zu machen und sich an Diskussionen zu beteiligen. Das hinterlässt „Fußspuren“, die Interessierte dann auch auf den Blog führen. Blogger sollten also austesten, welche Möglichkeiten ihnen Facebook bietet und welche Optionen für sie Erfolgsversprechend sind. Das kann je nach Thema des Blogs oder der einzelnen Artikel durchaus unterschiedlich sein.

Bild von pixabay.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*