Donnerstag , Juni 22 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / Vernetzung von deutschen Bloggern durch Projekt: Deutschlands Blogger_innen visualisiert

Vernetzung von deutschen Bloggern durch Projekt: Deutschlands Blogger_innen visualisiert

Letzte Woche hat das Projekt: Deutschlands Blogger_innen seine Bahnen durch das Netz gezogen. Gründer und Macher Luca Hammer hat eine Visualisierung der Vernetzungen von Deutschlands Blogger_innen erstellt. Als Datenbasis dienen der Visualisierung die Mitglieder der Facebook Gruppe Deutschlands Blogger: ein Projekt.

Wie funktioniert Deutschlands Blogger_innen?

Nachdem Luca Hammer bereits eine Darstellung für die österreichische Bloglandschaft kreiert hat, wurde er gefragt, ob er nicht eine ähnliche Darstellung für Deutschland kreieren könnte, was er auch prompt tat. Das Projekt ist nun seinen Grundzügen vollendet und baut darauf auf, dass viele Blogger der Facebook-Gruppe beitreten. Bislang sind der Gruppe 2224 Blogger beigetreten. Die Gründer wollen die Daten vorerst täglich aktualisieren, je nachdem wie schnell die Gruppe wächst. Um Teil der Visualisierung zu sein, müssen die Blogger demnach der Facebook-Gruppe Deutschlands Blogger beitreten. Die Mitgliedschaft wird dann zu den Daten hinzugefügt, sodass die Grafik aktualisiert werden kann. Als Mitglied kann man auch weitere Blogger zur Gruppe einladen.

Dass die Daten nur über Facebook gesammelt werden, ist natürlich ein Nachteil. Gerade auch aus diesem Grund kann die Visualisierung nicht repräsentativ sein. Mal abgesehen von der Tatsache, dass wohl die meisten Blogger ein Facebook-Profil besitzen, wäre es doch nett, auch Blogger aufzunehmen, die nicht bei Facebook registriert sind. Wir können uns vorstellen, dass dies von den Daten schwer umzusetzen ist, hoffen aber, dass sich die Macher dafür etwas einfallen lassen. Wie wäre es beispielsweise mit einer eigenen Domain/Plattform, auf der sich Blogger – egal ob Facebook-Profil oder nicht – registrieren können und diese Daten dann mit in die Visualisierung einfließen?

Die Blogger sind zwar mit ihren Facebook-Profilen Teil der Gruppe, grundsätzlich geht es den Machern aber um die Blogs. Ziel sei es, die Vernetzungen zwischen den bloggenden Personen darzustellen. Offen bleibt allerdings, ob und wie Blogger registriert werden, die mehrere Blogs betreiben. Luca Hammer erklärt, dass demnächst eventuell auch twitter und google+ in die Visualisierung der Vernetzung mit aufgenommen werden sollen. Ob dann alle Netzwerke in einer Grafik miteinander kumuliert werden, bleibt ebenfalls offen.

Was bringt die Visualisierung?

Repräsentativ ist das Projekt (bislang) natürlich nicht. Aber es bietet einen guten Einblick in die Vernetzungen der deutschen Bloggerlandschaft. Zudem lassen sich bestimmte Blogger als Key-Blogger identifizieren. Darunter sind Namen wie Nico Lumma, Sascha Pallenberg, Sascha Lobo, Michael Kamleitner, Ibrahim Evsan, Nicole Simon oder Robert Basic.

Das t3n Magazin ist der Ansicht der Mehrwert der Visualisierung sei unklar. Trotzdem wäre es interessant sich durch die Punkte der Blogger zu klicken und deren einzelne Verbindungen zu verfolgen – auch seine eigenen, wenn man einen Blog betreibt. Je größer der Punkt eines Bloggers ist, desto mehr andere Blogger sind mit ihm/ihr vernetzt. Auch je weiter der Punkt in der Mitte liegt, desto stärker ist der Blogger vernetzt. In der Neufassung der Grafik, werden zudem die Vernetzungen einzelner Blogger angezeigt.

Die nächsten Wochen und Monate werden zeigen, wie viel Blogger noch hinzustoßen und welche Neuerungen sich die Macher eventuell noch einfallen lassen. Dran bleiben lohnt sich allemal.

 

(Screenshot: Deutschlands Blogger_innen (c) Luca Hammer/Deutschlands Blogger_innen)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*