Freitag , Juni 23 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / Teil I: Umfrage Auswertung zu Blogger-Einnahmen

Teil I: Umfrage Auswertung zu Blogger-Einnahmen

Der Blogger Peer Wandiger hat auf seinem Blog Selbstständig im Netz eine Umfrage Auswertung zum Thema „Blog-Einnahmen 2012“ veröffentlicht. Er hat nun die erste Auswertung seiner Umfrageergebnisse veröffentlicht.

Die Ergebnisse der Umfrage zu den Blog-Einnahmen resultieren aus einer Umfrage, die Peer im November 2012 durchgeführt hat. Darin befragte er die Teilnehmer in einem ausführlichen Formular zu ihren Einnahmen aus der Blogarbeit. Im ersten Teil der Auswertung stellt er vorwiegend allgemeine Daten vor. Die Auswertungen 2 und 3 werden sich dann mit den Themen Statistik, Einnahmen und Vermarktung beschäftigen.

Peer hat 90 gültige Formulare auswerten können. Damit ist die Umfrage zwar nicht repräsentativ, gibt aber interessante Hinweise auf Entwicklungen. Während einige Blogger mit ihrem Blog fast gar nichts verdienen, sind andere wiederum finanziell recht gut aufgestellt.

Im Folgenden stellen wir 10 Ergebnisse seiner allgemeinen Daten vor:

  1. Die Blogs sind im Durchschnitt nicht älter als zwei Jahre. Nur circa 8 Prozent wurden vor 2008 gestartet. Entwicklungstechnisch ist die Lebensdauer eines Blogs somit nicht allzu lang.
  2. Mehr als ¾ der Blogs werden von einem Autor mit Content bestückt. Einige werden auch von zwei Autoren bestückt, selten sind es mehrere. Die Anzahl der Ein-Mann-Blogs hat sich seit 2009 etwas verringert. Tendenziell werden Blogs nun von mehreren Autoren mit Content bestückt.
  3. Es existieren mehr Fach- als Mischblogs. Fachblogs beschäftigen sich in der Regel mit einem enger gefassten Thema. Mischblogs, veröffentlichen dagegen Artikel zu breit gefächerten Themen. Fachblogs rentieren sich meist mehr – Stichwörter: SEO, Reputation, Werbekunden, Konkurrenz.
  4. Die Themenbereiche der Bloggerszene konzentrieren sich hauptsächlich auf Freizeit und Hobby, Business, Technik und Internet. Seltener gibt es Blogs zu den Themen Gesundheit, Reisen und Natur. Das Thema eCommerce hat in den letzten Jahren einen immer größer werdenden Leserkreis gewonnen.
  5. Fachblogs bestücken ihre Seite oft mit zeitlosen Artikeln. Bei den Mischblogs findet sich meist eine Mischung aus News und Fachartikeln.
  6. Blogs mit mehr zeitlosen Artikeln veröffentlichen weitaus weniger Artikel. Das liegt vermutlich an der Arbeitsintensität, welche diese Artikel mit sich bringen.
  7. Fachblogs publizieren maximal 10 Artikel im Monat – Mischblogs 11 bis 20.
  8. Die meisten Blogger investieren eher weniger Zeit in das Schreiben von Artikeln. Der Aufwand liegt etwa bei ein bis fünf Stunden pro Monat.
  9. Genauso viel Zeit wird in etwa in die Verwaltung des Blogs gesteckt.
  10. Trotzdem kommt Peer im Gesamtaufwand zu dem Schluss, dass viele Blogger bis zu 40 Stunden pro Monat in ihren Blog investieren.

Die Daten sind nicht repräsentativ und deshalb auch nicht als aussagekräftiges Ergebnis zu deuten. Anfang Januar folgt die Auswertung von Statistiken – Stichwort: Besucherzahlen.

 

(Infografik: Gesamtaufwand Blogs (c) Peer Wandiger)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*