Dienstag , Juni 27 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / Teil a: Wie man mit einem Blog Geld verdient? – Mit Engagement zum Erfolg

Teil a: Wie man mit einem Blog Geld verdient? – Mit Engagement zum Erfolg

Wir haben uns mal wieder den Blog des Experten Peer Wandiger zu Gemüte gezogen. In seiner Blogaufbau-Serie stellt Peer vor, wie Blogger am besten mit ihrem Blog Geld verdienen können.

Darf man mit einem Blog Geld verdienen?

Zunächst einmal widmet sich Peer der Frage, ob man mit dem Bloggen überhaupt Geld verdienen darf. Als Blogs noch nicht so in Mode waren, hätte sich zwischen einigen Blogger die Frage gestellt, ob das legitim sei. Die Blogger fühlten sich eher wie eine Art „gesellschaftliches Gewissen“ und verfolgten „grundsätzlich keine materiellen Interessen“. Sie wollen nicht in erster Linie Geld verdienen. Ihnen sei es wichtig ihre Ideen, Meinungen oder Kommentare zu bestimmten Themen kund zu tun. Im Grunde ist diese Ansicht auch nicht verwerflich, aber wohl etwas veraltet.

Nun gibt es aber etliche Themen, die in der Blogosphäre abgedeckt werden. Es geht nicht mehr nur um politischen Austausch. Vieles ist hinzu gekommen, wo Meinungsdarstellungen weniger relevant sind. Peer selbst, hat sich auch nie als Blogger gesehen, der „gesellschaftliche Missstände anprangern“ will oder „persönliche Empfindungen verbreiten muss“. Sein Blog behandelt seine persönliche Selbstständigkeit und der Wille dieses Wissen weiter an Existenzgründer zu vermitteln.

In den letzten Jahren sei es aber zu einem Wandel in der deutschen Blogosphäre gekommen. Peer sieht nun mehr und mehr Blogger, die Geld verdienen wollen. Das Web sei eben – anders als in den 90er Jahren – ein Ort geworden, an dem man Geld verdienen will. Heute wird das Web aktiv von vielen Personengruppen genutzt. Es sind nicht mehr nur Studenten, Schüler oder Angestellte, die ihr Geld von woanders beziehen können und damit idealistische Webansichten vertreten.

Heute sind die Ansichten gemischt. Noch immer gibt es Themengruppen, in denen eher idealistische Ansichten vertreten werden und das „Geld verdienen“ als Tabu gesehen wird. Allerdings sind auch viele neue Existenzgründer dazu gekommen, die mit dem Internet versuchen ihre Geschäftsideen umzusetzen – ein Beispiel dafür ist der große DIY-Bereich. Bei der Themenwahl des Blogs, sollte man sich deshalb vorher sicher sein, ob man damit Geld verdienen möchte und welches Thema dafür am besten geeignet ist.

3 Grundvoraussetzungen mit einem Blog Geld zu verdienen

Peer sieht drei Grundvoraussetzungen um mit einem Blog Geld zu verdienen:

1. Ein profitables Thema.

Wenn das Thema eines Blogs kein Potenzial zum Geld verdienen bietet, wird der Blog auch kaum Geld abwerfen. Es gibt viele Themen, die zwar viel Traffic bringen, aber schwer zu monetarisieren sind. Ein Beispiel dafür ist der gesamte Gaming-Blog Bereich. Dort sind die Traffic-Zahlen zwar hoch, aber die Konkurrenzzahlen auch. Eine Analyse des anvisierten Themas bietet sich vorher also durchaus an. Für diese Analyse eignet es sich die Klickpreise des jeweiligen Themas über AdSense zu ermitteln und zu gucken, ob es Partnerprogramme für dieses Thema gibt. Zudem sollte man darauf achten, ob in dem Bereich viele Werbekunden, zum Beispiel mittelständische Unternehmen – vertreten sind.

2. Ein hohes Suchvolumen.

An dem Suchvolumen kann erkannt werden, wie viele User sich für ein jeweiliges Thema interessieren. Es sollte immer ein Thema sein, welches hohe Besucherzahlen bietet, auch wenn die Konkurrenz hoch ist. Wenn die Konkurrenz klein ist und die Besucherzahlen mäßig hoch, können Blogger schnell an ihre Grenzen stoßen.

3. Wenig Konkurrenz.

Bei einer sehr starken Konkurrenz – siehe im Gaming Bereich – ist der Profit allerdings schon von vorn herein eingegrenzt. Durch eine clevere und geschickte Keyword-Auswahl ist es allerdings möglich der Konkurrenz zu entschweben.

Wie lange dauert es bis man mit seinem Blog Geld verdienen kann?

Der Erfolg eines Blogs ist immer einem Risiko unterzogen. Es gibt kein Erfolgsrezept auf das man sich stützen kann. Somit kann auch keine Garantie gegeben werden, dass ein Blog beispielsweise nach sechs Monaten Unmengen an Geld abwirft. Manchmal kann man froh sein, wenn ein Blog überhaupt Geld abwirft. Viele Blogger verlieren nach einer gewissen Zeit oft auch die Lust an ihrem Blog, wodurch Blog zum Verkümmern verurteilt sind.

Die Zeitspanne bis man eine ordentlich Summe mit seinem Blog verdienen kann hängt natürlich von den drei genannten Grundvoraussetzungen ab: Thema, Suchvolumen und Konkurrenz. Manche Themen werfen bei Google bereits nach weniger Zeit viel Traffic ab. Bei anderen Themen kann es ewig dauern bis man nach vorne dringt.

Halten wir also fest. Es kann ein halbes Jahr, aber auch mehrere Jahre dauern bis man mit seinem Blog Geld verdienen kann.

 

(Foto: Geld mit dem Blog verdienen (c) uschi dreiucker/pixelio.de)

Ein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*