Dienstag , Juni 27 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / SONSTIGES / Das WSJ TechCafé in Berlin – Interview mit Knut Engelmann

Das WSJ TechCafé in Berlin – Interview mit Knut Engelmann

Das WSJ TechCafé kommt am 6./7. März 2013 nach Berlin. Knut Engelmann, Chefredakteur von The Wall Street Journal Deutschland und Dow Jones Newswires Deutschland, erklärt die Idee hinter der Veranstaltung.

Herr Engelmann, das Wall Street Journal richtet das zweitägige „TechCafé“ in Berlin aus. Was verbirgt sich hinter dem Namen?

Das Konzept des TechCafés ist ein internationales, welches bereits letztes Jahr erfolgreich in London umgesetzt wurde. Als deutsche WSJ-Redaktion freuen wir uns besonders, dass wir dieses Format nun nach Berlin bringen. Bei einem Kaffee können sich interessierte Gäste in angenehmer Atmosphäre über aktuelle Themen und neueste Trends aus der digitalen Welt austauschen.

Wie wichtig ist für WSJ die Bindung an die junge Start-Up Szene, das Digital Business?

Wie kaum eine andere Branche ist die Digital-Business-Szene global geprägt. Das Wall Street Journal steht für eine international ausgerichtete Berichterstattung für Leser, die eine globale Perspektive auf Wirtschaft und Gesellschaft suchen. Dabei stehen wir für qualitativ hochwertige und exklusive News aus der Tech-Welt. Mit unserer Veranstaltung suchen wir den direkten Draht zu Entscheidungsträgern, Influencern und aufstrebenden, jungen Unternehmen aus der Startup-Branche.

In Berlin gibt es zahlreiche Events der Digital Business Szene. Wie heben sie sich mit dem TechCafé von anderen Veranstaltungen ab?

Die Idee hinter dem TechCafé: Nicht nur spannende Diskussionen und die Möglichkeit zum Networking bieten, sondern das redaktionelle Konzept des Wall Street Journals interaktiv erlebbar zu machen. Gäste können jederzeit per Tablet oder Smartphone die neuesten Nachrichten auf www.wsj.de verfolgen oder über unsere Tweet-Wall am Puls der Gründer-Community bleiben.

Mit welchen Erwartungen gehen die eingeladenen Experten in die Veranstaltung?

Wir haben bereits im Vorfeld der Veranstaltung viel Zuspruch und Interesse aus Wirtschaft, Politik und Gründerszene erhalten. Alle Teilnehmer freuen sich auf konstruktive Gespräche und einen regen Austausch mit dem anwesenden Publikum.

Welche Trends und Themen werden Ihrer Meinung nach in den 2 Tagen besonders diskutiert werden?

Wir schlagen eine Brücke vom Berliner Gründergeist über globale Tech-Trends bis hin zu modernen Finanzierungsmöglichkeiten und Trends im Digital Business. Zugleich treffen etablierte Hightech-Unternehmen auf ambitionierte Startups der Hauptstadt.

Was unterscheidet die Berliner Gründerszene von der in anderen deutschen Städten?

Die Entscheidung für Berlin als Veranstaltungsort kommt nicht von ungefähr – die Hauptstadt hat in den vergangenen Jahren eine unglaubliche Dynamik und Innovationskraft entwickelt. Viele junge Unternehmen entscheiden sich bewusst dazu, ihr Business von hier aus zu starten und international auszurichten. Die vorhandene Infrastruktur ist im deutschen und europäischen Vergleich hervorragend entwickelt und zugleich bezahlbar.

Planen Sie bereits eine Folgeveranstaltung in Berlin oder warten Sie das Ergebnis des ersten „Techcafé“ ab?

Das Wall Street Journal TechCafé ist ein internationales Format, das im vergangenen Jahr seinen Anfang in London genommen hat. Nun findet das Konzept seinen Weg nach Berlin. Wir schauen positiv auf das Format und würden uns freuen, wenn das TechCafé in Zukunft auch in anderen globalen Metropolen eine Fortsetzung findet.

>>Erfahren Sie mehr zum  WSJ TechCafé

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*