Donnerstag , Juni 22 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / Nachtrag II zum Teil III: Umfrage Auswertung zu Blogger-Einnahmen

Nachtrag II zum Teil III: Umfrage Auswertung zu Blogger-Einnahmen

Vor kurzem haben wir den dritten Teil der Auswertung zu den Blogger-Einnahmen von Blogger Peer Wandiger veröffentlicht. Nun hat Wandiger sozusagen den zweiten Teil seines dritten Teils veröffentlicht. Auch in diesem Teil wertet Peer seine Blog-Statistiken bezüglich der Einnahmequellen aus.

Die Ergebnisse der Umfrage zu den Blog-Einnahmen resultieren aus einer Umfrage, die Peer im November 2012 durchgeführt hat. Darin befragte er die Teilnehmer in einem ausführlichen Formular zu ihrer Blogarbeit. Im zweiten Teil des dritten Teils der Auswertung stellt er speziell die Einnahmen vor.

Peer hat 90 gültige Formulare auswerten können. Damit ist die Umfrage zwar nicht repräsentativ, gibt aber interessante Hinweise auf Entwicklungen. Während einige Blogger mit ihrem Blog fast gar nichts verdienen, sind andere wiederum finanziell recht gut aufgestellt.

Wir haben wieder einen kleinen Überblick seiner Ergebnisse bereitgestellt:

  1. Die Themenbereiche eCommerce und Gesundheit bringen momentan die höchsten monatlichen Einnahmen.
  2. Weniger Einnahmen lassen sich aus den Themenbereichen Computer, Sport und Reise schlagen. Nach Wandigers Einschätzung lassen sich Sport-Blogs weniger gut monetarisieren und Computerseiten hätte weniger Interesse Geld zu verdienen. Enttäuscht ist Wandiger allerdings von den Reise-Blogs. Gerade dort hätte er mehr finanzielles Gewinnpotenzial vermutet.
  3. Im Bereich eCommerce und Gesundheit werden zu 100% Affiliate-Programme verwendet. AdSense tritt bei profitablen und weniger profitablen Themenbereichen auf.
  4. Im Vergleich zu 2009 ist die Bedeutung des Affiliate Marketings gestiegen. Die Verwendung von Linkverkauf ist dagegen gesunken.
  5. Jüngere Blogs setzen mehr auf Affiliate Marketing. Direktvermarktung als auch Bannernetzwerke werden von älteren Blogs mehr genutzt. Grund dafür sei vor allem das ausgebaute Netzwerk und der höhere Traffic.
  6. Bannerwerbung und Sponsoring werden häufiger von Fachblogs genutzt.
  7. Mischblogs setzen häufiger auf bezahlte Links und Artikel.
  8. Mischblogs verwenden häufiger Affiliate Marketing als Fachblogs.
  9. Im Vergleich zu 2009 hat sich der vorhergehende Punkt gewendet. Damals setzten mehr Fachblogs Affiliate Marketing ein.
  10. Blogs, die nur auf News setzen, sind eher im unteren und mittleren Einnahmebereich zu finden. Blogs mit zeitlosen Artikeln profitieren dagegen eher von höheren Einnahmen.

Die Daten sind nicht repräsentativ und deshalb auch nicht als aussagekräftiges Ergebnis zu deuten. Da die Datensätze so umfangreich waren, wird es nun noch einen dritten Teil des dritten Teils zu den Einnahmen geben. Darin beschäftigt sich Wandiger mit den Einnahmen pro veröffentlichten Artikel und mit dem Thema eCPM-Vergleich.

 

(Grafik: durchschnittliche monatliche Einnahmen pro Blog nach den Themenbereichen (c) Peer Wandiger)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*