Dienstag , Juni 27 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / Kleiner Ratgeber für den Kickstart einer Content Marketing Strategie

Kleiner Ratgeber für den Kickstart einer Content Marketing Strategie

Mit welchen Tools sollte man eine Website am besten vermarkten? Antworten auf diese Frage liefert der Blog Business 2 Community (B2C). Hier finden sich Informationen zum Content Marketing, Content Management, Blog Marketing, Social Media etc. Hilfreich für den Kickstart einer erfolgreichen Content Marketing Strategie sind die 12 folgenden angeführten Tipps:

 

1. Qualität vor Quantität: Auf einer Website sollte regelmäßig aktueller Content veröffentlicht werden. Nicht alle, der veröffentlichten Artikel werden ein „Knüller“ sein, aber manche werden viele Leser anlocken und in der Folge über Social Media Kanäle oft geteilt.

 

2. Die Größe ist nicht entscheidend: Es existiert keine Standardlänge für den veröffentlichten Content (Artikel oder Video). Zu beachten ist lediglich, dass die Beiträge interessant, relevant und zeitgemäß sind.

 

3. Wort vs. Bild: Ein Bild erzählt immer noch mehr als 1000 Worte. Wenn Bilder verfügbar sind, sollten diese unbedingt verwendet werden. Videos sind meist noch besser.

 

4. Auf den Punkt kommen: Inhaltlich sollte man sich darauf fokussieren zum Punkt zu kommen. Im Web hat niemand viel Zeit. Kurze, knappe und informative Informationen locken Leser an. Bereits eine passende, knackige Überschrift überwindet die erste Hürde.

 

5. Problemlösungsorientiert arbeiten: Der beste Content hilft Usern Probleme zu lösen. Die Website oder der Blog stellt in dem Fall eine Plattform der Expertise dar. Direkte Interaktion mit den Usern bewirkt zumeist ein gemeinsames Erarbeiten einer Lösung.

 

6. Call to Action: Die User aktiv werden zu lassen heißt, sie auf mehreren Wegen daran zu erinnern, dass sie durch den „buy now“, „learn more“ oder „register here“-Button aktiv werden können. Ein Ziel des Content Marketings ist stets der Aufruf zu Aktivität.

 

7. Teilen via Social Media: Social Media Kanäle ermöglichen es, den Content zu teilen.

 

8. Content erweitern: Blog Posts sollten stetig erweitert werden. Kann ein Webinar zum Beispiel in ein öffentliches Seminar oder in ein YouTube Video verwandelt werden? Guter Content sollte über mehrere mediale Kanäle verwendet werden.

 

9. Email Marketing: Email-Gateways ermöglichen Zugang zu qualitativem Content. Registrationen per Email oder pop-ups sollten in die Website eingebaut werden. Email Marketing Tools, wie beispielsweise iContact, bieten dafür die richtigen Bausteine.

 

10. Social Media verbreitert den User-Kreis: Social Media vereinfacht und verbreitert die Veröffentlichung des qualitativen Contents. Die Interaktion wird zu mehr Ideen, Möglichkeiten und Feedback verhelfen, sich als einzigartige Marke im Web zu präsentieren.

 

11. Online PR: Online News Tools, wie beispielsweise PRWeb, helfen den Content an Journalisten, bekannte Blogger und die großen Suchmaschinen zu senden.

 

12. Nicht quatschen, machen: Der Content sollte gut vorbereitet und geplant werden. Davon sollte man sich jedoch nicht einschüchtern lassen und die Planung verzögern. Das beste Content Marketing agiert agil und passt Ideen im Nu an.

 

Redaktion & John H. Wayes auf B2C

Grafik (c) Gerd Altmann/pixelio.de

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*