Dienstag , Juni 27 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / Interview: „Fotografie ist unser Schwerpunkt, denn sie verbindet alle Blogrichtungen“

Interview: „Fotografie ist unser Schwerpunkt, denn sie verbindet alle Blogrichtungen“

Regionale Bloggergruppen in Deutschland gibt es einige. In diesem Jahr hat sich nun auch eine Hauptstadtgruppe gegründet. Das Blogger-Netzwerk Bloggem richtet sich an Berliner und Brandenburger BloggerInnen. Es verbindet diverse Bloggerthemen mit dem Schwerpunkt Fotografie. Initiatorin Inka erklärt im Interview was bereits geschehen ist und welche Projekte Bloggem demnächst plant.

Liebe Inka, du bist eine der Initiatoren von Bloggem Berlin. Um was geht es bei dem Projekt?

Die Bloggem Berlin (Bloggem von Blog-Gemeinschaft) ist kein Projekt, sondern eine offene Gruppe für Berliner Blogger. Blogger tauschen sich ja gerne mal über Bloggerthemen aus, und ich habe wie viele andere keine Blogger in meinem direkten Freundesumfeld.

Wann und aus welchem Grund habt ihr Bloggem Berlin gegründet?

Zusammen mit Meli von der kreativen Seite hatte ich schon letztes Jahr überlegt, eine Berliner Bloggergruppe zu gründen, weil es anscheinend keine kontinuierliche Berliner Bloggergruppe gibt, die metathematisch alle Blogrichtungen umfasst. Die Idee ist, sich über das Bloggen austauschen zu können, und unseren Schwerpunkt haben wir dabei auf die Fotografie gelegt. Fotografie ist eigentlich bei fast jedem Blog ein Thema, ich selbst beschäftige mich sehr viel mit dem Fotografieren und möchte noch viel lernen und besser werden, und ich habe gemerkt, dass es vielen so geht. Manche haben keine Ahnung, was eine Blende ist, machen aber trotzdem wahnsinnig tolle kreative Aufnahmen. Andere können die Technik, ihnen fehlt aber vielleicht ein kreatives Auge. Die Idee ist also, dass wir uns gegenseitig und kostenlos helfen. Know-how teilen, von Bloggern für Blogger. Ich bin ein absoluter Fan vom gegenseitigen Helfen und Wissen teilen.

Meine längere Auslandsreise kam dann dazwischen, deshalb haben wir uns erst dieses Jahr gegründet. Das erste Treffen war im Februar.

Mittlerweile habe ich zwar noch einige Berliner Bloggergruppen auf Facebook gefunden, aber die befassen sich nicht mit Fotografie oder gehen thematisch in andere Richtungen, und wir sind jetzt auch schon so eine nette Truppe, dass wir bei Bloggem bleiben.

Wie war und ist der Zulauf?

Erstaunlich gut. Von früheren Initiativen weiß ich, dass man bei so was normalerweise einen langen Atem haben muss, bis sich etwas etabliert. In diesem Fall waren wir beim ersten Treffen zu viert, beim zweiten schon 11 und beim letzten 13. Das finde ich großartig, auch weil die Leute unterschiedliche Richtungen haben, sich trotzdem alle gut verstehen und wir wirklich viel Spaß zusammen haben. Ich bin von den Leuten echt total begeistert.

Welche Projekte konntet ihr bereits umsetzen?

Unser Projekt „übers Bloggen quatschen“ konnten wir bisher ganz hervorragend umsetzen! Beim zweiten Treffen habe ich etwas holprig versucht, einen kleinen Basics-Einsteiger-Schnellkurs in Fotografie zu geben. Davon abgesehen, dass in der Gruppe – Gott sei Dank – noch jemand ist, der so was wesentlich besser kann, waren wir uns schnell einig, dass ein richtiger Workshop für so etwas besser geeignet ist. Der wird nun auch im August stattfinden.

Auf Facebook haben wir die Gruppe Bloggem Berlin gegründet, die allerdings noch umstritten ist, denn einige wollen lieber von Facebook weg. Wir konnten aber bisher noch kein anderes Medium finden, bei dem wir uns auch mal schnell und spontan zu einer kleinen Fotoaktion verabreden können. Alle Berliner Blogger  und Bloggerinnen sind herzlich eingeladen beizutreten. Vernetzung ist immer gut – je mehr, desto besser.

Gibt es Anforderungen, die ein Blogger, der bei euch mitmachen will, erfüllen muss?

Nein, keine, wir wollen eine offene Gruppe sein, in der sich alle austauschen können. Auch Blogger mit einer klassischen „Knipse“ sind willkommen. Allerdings möchten wir schon eine regionale Gruppe bleiben, das heißt, es sind vor allem Berlin-Brandenburger Blogger angesprochen.

Aus welchen Bereichen kommen die Blogger, die bei euch mitmachen?

Wir haben Blogger aus dem Bereich Fotografie, Kreativblogs (Design, Nähen, Stempeln, Basteln), Blogs, die sich mit Berlin befassen und Reiseblogger. Ich würde auch sagen: Schreibblogs, aber das Schreiben ist wie die Fotografie ja häufig ein Aspekt, der bei vielen anders thematischen Blogs mit dazugehört. Ich hoffe, ich habe jetzt keine Richtung vergessen. Ein schöner Misch jedenfalls.

Welche Projekte plant ihr zukünftig?

Wie schon erwähnt bereiten wir gerade den Fotografie-Workshop vor. An diesem Tag wird Horst von einfach-fotografieren.de einen Basis-Kurs geben, anschließend gehen wir raus und machen einen Fotografiespaziergang, um das Gelernte anzuwenden und besprechen hinterher die Fotos. Für den Nachmittag haben wir dann noch weitere Foto-Themen vorbereitet, über die wir gemeinsam sprechen wollen und bei denen jeder sein Wissen einbringen kann. Gemeinsam Lernen ist das Ziel. Es wird also, vor allem am Nachmittag, eher eine Art Barcamp sein als ein klassischer Workshop.

Es sind übrigens noch Plätze frei: Datum ist der 25. August. 20 Leute nehmen wir, 11 sind schon voll. Wer zuerst kommt mahlt zuerst. Einfach eine E-Mail an mich schreiben (inkachall [at] hotmail [dot] com), ich beantworte auch gerne Fragen. Oder unserer Facebook-Gruppe beitreten und dort Bescheid geben. Es wird aber natürlich auch noch einen Post über den Workshop geben.

Zu guter letzt: Was wünscht du dir für Bloggem?

Ich hoffe, das wird nicht das letzte Bloggem Barcamp sein. Außerdem tauschen wir uns in der Facebook-Gruppe aus, wo z.B. interessante Fotoevents stattfinden oder wo wir uns mal treffen könnten, um Fotos zu machen. Eine Idee ist z.B. mal einen schönen Sonnenuntergang in Berlin zu fotografieren und einen optimalen Standort dafür zu finden. Das wird dann sicher spontan entstehen, bei dem etwas ollen Wetter derzeit.

Weiterhin überlegen wir, einen Gemeinschafts-Blog aufzusetzen. Die Idee finde ich super, aber natürlich steht da einiges an Organisation hinter. Dazu müssen wir uns noch mal direkt austauschen, denke ich. Alles ist über E-Mail oder Facebook eben nicht machbar. Aber genau dafür haben wir ja die Bloggem gegründet.

Ich freue mich jedenfalls auf einen regen Austausch in der Gruppe, viel Hilfe zur Selbsthilfe, tollen Tipps zu Berlin und noch viele schöne Treffen mit netten Bloggern und Bloggerinnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*