Freitag , Juni 23 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / Facebook verzeichnet wachsende Nutzerzahlen im Nahen Osten und Afrika

Facebook verzeichnet wachsende Nutzerzahlen im Nahen Osten und Afrika

In diesem Jahr hat Facebook die 1 Milliarde Nutzermarke überschritten, berichtet die Monthly Active User (MAU). Rechnerisch ist damit rund jeder siebte Erdbewohner bei Facebook. In einigen Ländern, wie beispielsweise China, haben die Bewohner allerdings noch keinen Zugriff auf das Soziale Netzwerk.

Seit Beginn dieses Jahres sind die Facebook-Nutzerzahlen im Nahen Osten und in Afrika um insgesamt 10 Millionen gestiegen. Das sei ein Anstieg von über 29 Prozent, teilt das Wall Street Journal mit. Bei dem Wachstum gebe es allerdings erhebliche regionale Differenzen. In einer Infografik von Socialbakers liegen die höchsten Nutzerzahlen in Ägypten (11,9 Millionen), Saudi Arabien (5,9 Millionen) und Algerien (4 Millionen). Katar, Libyen und der Irak seien unter den Ländern mit den am schnellsten wachsenden Facebook-Nutzerzahlen.

Viele Industrie- und Wirtschaftsunternehmen haben in den Ländern eine Soziale Medienpräsenz in Facebook. Die Medienindustrie liege dabei ganz weit vorn. Gefolgt werde sie von Ecommerce-Unternehmen, Fluggesellschaften und Lebensmitteldienstleistern. Wenige Facebook-Fans könnten (vermutlich durch religiöse Gründe) allerdings Alkoholorientierte Unternehmen verzeichnen.

Trotz dieser rasanten Zunahme sei das Entwicklungspotenzial der Social Media Kanäle noch nicht voll ausgeschöpft. Die Konversationen seien noch zu einseitig. Das könne einerseits damit zusammenhängen, dass die Betreiber ihre Facebook-Pinnwände sperren lassen oder sie andererseits den Content unregelmäßig posten oder Inhalte bereitstellen, die keine Reaktionen auslösen.

 

(Facebook Logo (c) facebook)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*