Dienstag , Juni 27 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / Erfolgreiche webinale 2013 mit mehr als 1.200 Teilnehmern

Erfolgreiche webinale 2013 mit mehr als 1.200 Teilnehmern

Vom 2. bis zum 5. Juni fand in Berlin die webinale statt. Über 100 internationale Web-Experten waren in diesem Jahr zu Gast in der Hauptstadt. Den Gästen konnte ein großes Eventprogramm rund um das World Wide Web geboten werden.

Vom 2. bis 5. Juni versammelte sich in Berlin ein großes Aufgebot an internationalen Webexperten auf der webinale. Mehr als 1.200 Teilnehmer nahmen an der webinale-Konferenzwoche mit über 120 Vorträgen rund um Responsive Design, Start-ups, Mobile, Social Media, Agile, Digital Marketing und Conversion teil.

„Für die diesjährige webinale können wir eine wirklich durchweg positive Bilanz ziehen“, erläutert Masoud Kamali, CEO der Software & Support Media Group und Veranstalter der Fachkonferenz. „Wir konnten den Teilnehmern erneut ein weites Themenspektrum bieten, das sehr positiv aufgenommen wurde. Auch die Abendveranstaltungen, wie beispielsweise die Verleihung der Awards des Internationalen Filmfestivals Webcuts.13 im Rahmen der webinale, gaben Gelegenheit über die Konferenz hinaus miteinander zu networken“, so Masoud Kamali weiter.

Die Keynote von Prof. Dr. Pörksen (Universität Tübingen) eröffnete Entwicklern, Designern und Managern eine ganz neue Sichtweise auf das Thema Kontrolle im digitalen Zeitalter. Unter dem Titel „Der entfesselte Skandal: das Ende der Kontrolle im digitalen Zeitalter“ erläuterte der Professor für Medienwissenschaft, welche Gefahren die Digitalisierung birgt und welche Möglichkeiten sich für den Einzelnen bieten. Das Fazit des Vortrags: Die Digitalisierung der Medien bedarf eines grundsätzlichen Umdenkens.

Eröffnet wurde die webinale am Montag (2. Juni) mit der Keynote „Smarte Welt“ von Prof. Wolfgang Henseler (SENSORY-MINDS), der mit den Teilnehmern eine Trendreise in die Welt des Webs von morgen machte. Der Digital Marketing Group Head von MRM Worldwide Inc. in Japan, Marco Koeder, führte die Teilnehmer in seiner Keynote „Driving (mobile) Innovation in Japan“ nach Fernost und zeigte Wege zum Erfolg dort.

Für einen vollen Konferenzsaal sorgten ebenfalls die Keynotes „World Wide World Savers“ mit der Kulturanthropologin Joana Breidenbach (betterplace.org), „Operating a jeopardized global E-Commerce Infrastructure“ mit den Entwicklern Ronny Rentner und Guido Serra (beide Rocket Internet) und „The Quantified Self“ mit dem Produktmanager Florian Schumacher (Chronio).

Einen besonderen Fokus legte die Konferenz am Konferenzmontag auf die Unternehmensgründer und jene, die es werden wollen. Der Start-up Day rief sowohl angehende Jungunternehmer als auch praxiserprobte Unternehmer auf den Plan. Erfahrene Internet-CEOs vermittelten den Teilnehmern die essenziellen Zusammenhänge des Start-up-„Handwerks“ und gaben den Gründern zahlreiche Informationen rund um Ideenrecherche, Produktdefinition, öffentliche Förderung oder Pitch-Aufbau.

Über den Start-up Day hinaus bot die Konferenzwoche noch sechs weitere Special Days zu Social Media, Mobile, Responsive Design, Digital Marketing, Agile und Conversion.

 

(webinale 2013, Logo (c) webinale)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*