Freitag , Juni 23 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / SONSTIGES / Tipps für die Entwicklung eines BloXikon

Tipps für die Entwicklung eines BloXikon

In der Bloggerszene treten immer wieder neue Begriffe auf, die Erklärungsbedarf mitbringen. Für diesen Zusammenhang schlägt Jürgen vom Scheidt vom SciLogs Blog die Entwicklung eines BloXikons vor.

Das BloXikon soll ein Lexikon für die Themeninhalte des Blogs darstellen. Damit will vom Scheidt eine Art Chronologie in den Blog hineinbringen. Bislang sei dies nur durch Kategorien-Listen oder ein angelegtes Register möglich. Das BloXikon soll jedoch dazu dienen, die Organisation des Blogs zu vereinfachen.

Das BloXikon am besten vor dem ersten Blogeintrag anlegen.

Legt man das BloXikon erst nach und nach an, besteht das Problem, dass alle bereits geposteten Artikel hinter die Veröffentlichung des BloXikons zu setzen sind. Veränderbar ist das Datum nicht mehr, wenn es bereits vom Status „entwurf“ in „veröffentlicht“ gesetzt wurde. Damit müsste die URL auch neu kodiert werden. Kodiert man diese aber auf das Datum nach der Veröffentlichung des BloXikons, bedeutet dies höchstwahrscheinlich ein Chaos für die Datenbank des Blogs. Weiterhin besteht das Problem, dass die Umdatierung der Posts die aktuelle Reihenfolge der Blog-Posts durcheinander bringt und Leser eventuell verwirrt bzw. sie die Posts nicht mehr finden können.

Die Lösung: Duplikate anlegen, die chronologisch eingefügt werden.

Kann das BloXikon also erst nach dem Entstehen des Blogs angelegt werden, besteht die Möglichkeit von allen bereits zuvor veröffentlichten Artikeln Duplikate anzulegen, welche dann im Datum vordatiert werden können. Das BloXikon könne dann über die Zeitspanne eines Tages auf die alphabetischen Buchstaben ausgeweitet werden. Über 24 Stunden könnten die 26 Buchstaben leicht untergebracht werden.

Als Beispiel gibt vom Scheidt A für 23 Uhr, B für 22 Uhr, M für 11 Uhr, W für 1 Uhr und XYZ für 0 Uhr. In seinem Beispiel passe er dann für 11.15 Uhr den Begriff MindCatcher an, der das erste Beispiel eines Stichworts für das BloXikon darstelle. Im Folgenden können unter den 60 Sekunden pro Minute auch 60 Stichwörter datiert werden. Vom Scheidt rechnet die Stichwortanzahl auf 24 x 60 = 1.440. Diese Anzahl solle reichen um die spezifischen Stichwörter für einen Blog abzudecken.

Als Tipp zum Schluss, gibt vom Scheidt den Rat, die Startseite des BloXikons als Teil des Hintergrunds in der rechten Randleiste anzulegen. Zudem weise ein kleiner Kasten, indem das BloXikon nochmals beschrieben und verlinkt würde, auf das selbige hin.

 

(Foto: Lexika (c) Andrea Damm/pixelio.de)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*