Donnerstag , Juni 22 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / SONSTIGES / digi:media-Fachprogramm: Die ersten Eckpfeiler stehen

digi:media-Fachprogramm: Die ersten Eckpfeiler stehen

Rund vier Monate vor dem Start der digi:media 2013 stehen die wichtigsten Säulen des Fachprogramms fest: Trendtalks und Vorträge für Druck- und Mediendienstleister und ein Themenpark rund um Nachhaltige Medienproduktion stehen ebenso auf dem Programm wie Seminare und Workshops für die Verlagsbranche, Netzwerktreffen für die Medien- und Marketingbranche oder Events für die Corporate Publishing-Branche. „Wir sind sehr stolz, dass wir die wichtigsten Verbände, Verlage und Brancheninitiativen der Kommunikations-, Druck- und Publishingsbranche für eine Zusammenarbeit gewinnen konnten“, führt Manuel Mataré, Director der digi:media, aus. „Die konzeptionelle und frühzeitige Einbindung der verschiedenen Besucherzielgruppen ist uns auf dem Weg zu einer erfolgreichen Messe besonders wichtig.“

10. Printhouse Talk des VDM NRW auf der digi:media 2013

Der Printhouse Talk des Verbandes und der Akademie Druck und Medien Nord-West e.V geht zur digi:media 2013 in seine zehnte Runde: Am ersten Messetag, 10. April (16.00 bis 21.00 Uhr im digi:space), stehen interessante Produkte u.a. aus den Bereichen Individualisierung, Print2Web sowie haptische Druckerlebnisse im Zentrum; Experten und Unternehmer diskutieren und beleuchten Trends und Anwendungen. Bereits seit April 2008 ist der Printhouse Talk ein etabliertes Veranstaltungsformat, das die aktuellen Trends und Entwicklungen der Branche an konkreten Produktrealisierungen aufgreift.

Wie schon zur digi:media-Premiere 2011 werden auf dem ge-meinsamen Messestand von Akademie Druck + Medien Nord-West, Bundesverband Druck und Medien sowie der PrintXMedia-Beratungsgesellschaften spannende und innovative Druck- und Medienprodukte präsentiert. Unter dem Stichwort „Trendbox“ können sich Unternehmen über aktuelle Entwicklungen anhand von konkreten Beispielen aus der Praxis informieren und die Produkte auch direkt ausprobieren. „Analog zum Motto der digi:media ‚Content trifft Technik trifft Business‘ stehen hier insbesondere die Vernetzung von Print, Mobile und Web im Vordergrund“, erläutert Oliver Curdt, Geschäftsführender Vorstand des VDM NRW, die Inhalte. „Stichworte sind u.a. QR-Code, Augmented Reality und 3D, aber auch Individualisierung und Veredlung.“ Abgerundet wird das Programm der Druck-Verbände mit Vorträgen zu folgenden Themen:

– „Neue Geschäftsmodelle implementieren – Stolpersteine und Hindernisse erfolgreich umschiffen.“

– „Herausforderung Digitaldruck – Die Technik steht und was macht der Vertrieb?“

– „Strategiefindung, -entwicklung und -umsetzung: Wie die Druck- und Medienindustrie dieses wichtige Instrument zur Unternehmensführung verkennt!“

Solutions Day des Forum Corporate Publishing am 12. April

Schon zum dritten Mal in Folge präsentiert das Forum Corporate Publishing seinen jährlichen „Solutions Day“ bei der Messe Düs-seldorf. „Die kommende digi:media bietet nach 2011 und nach dem drupa cube 2012 den idealen Rahmen, um einem Fachpublikum zu demonstrieren, wie multimediale Unternehmenskommunikation konzipiert, technisch umgesetzt und evaluiert wird – und vor allem im Sinne des ‚Editorial Shopping‘ auf den Verkaufserfolg von Unternehmen einzahlt“, so Michael Höflich, Geschäftsführung Forum Corporate Publishing. Am 12. April 2013 ist es wieder soweit: Von 10.30 bis 13.30 Uhr werden im digi:space die „best cases“ vorgestellt.

Digitale Innovationen in der Publishing-Branche

Um multimediale und digitale Innovationen geht es auch beim digi:media-Programm der Akademie des Deutschen Buchhan-dels/E-Publishing Academy. „Wir sind Partner der digi:media, weil die Messe Düsseldorf mit diesem Format in einzigartiger Weise die Aspekte Content, Business und Technik verbindet. Genau diese Kombination ist in Zukunft entscheidend: Nur wer die technologischen Möglichkeiten kennt, kann sie für seine Inhalte und letztendlich für die Geschäftsmodelle nutzen“, so Bernd Zanetti, Geschäftsführer der Buchakademie. „Anders als in der Vergangenheit ist die Technik der Entwicklungstreiber, und wir stellen fest, dass in diesem Bereich der Weiterbildungsbedarf in vielen Medienunternehmen sehr groß ist.“ Konsequenterweise bietet die Buchakademie an allen drei Messetagen ein entsprechendes Konferenzprogramm zu aktuellen Themen rund um digitale Innovationen in der Publishing-Branche an. Die jeweils dreistündigen Seminare richten sich an Fach- und Führungskräfte aus Verlagen und Medienunternehmen sowie an Vertreter der Digital- und Druckindustrie.

Starkes Netzwerk an Kooperationspartnern

Die weiteren Kooperations- und Veranstaltungspartner der digi:media 2013 sind derzeit:

– Bundesverband Druck und Medien e.V.

– Deutscher Drucker Verlagsgesellschaft mit den Highlights Touren und einer Auswahl an Arbeiten aus dem aktuellen Innovationspreis der Druckindustrie

– Der Fachverband Medienproduktioner mit der Sonderschau „Media Mundo@digi:media“

– Der Gesamtverband Kommunikationagenturen GWA

– Horizont, die Zeitung für Werbung, Marketing, klassische und neue Medien, mit ihren täglichen Content-Sessions

– Der Mediendienst kress mit dem Networking Event „kress live“ am 11. April 2013 im digi:space

– Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA)

Weitere Partnerschaften und Kooperation sind in der finalen Abstimmung, wie beispielsweise mit dem DDV (Deutscher Dialog-marketing Verband e.V.), adf (Arbeitskreis Digitale Fotografie) sowie mit Page (Profimagazin für kreatives Mediendesign, Publishing und Trends).

 

(digi:media 2013, Foto: Duesseldorf, 07.04.2011. Die Messe Duesseldorf geht mit einer neuen Fachmesse an den Start: die digi:media, Fachmesse fuer digital printing und commercial publishing. Das grosse Thema der dreitaegigen Fachmesse (7. bis 9. April 2011) ist das Drucken in Zeiten von E_Book, iPad, Facebook und Co. Foto: Messe Duesseldorf/ Constanze Tillmann.)

 

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*