Sonntag , Mai 28 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / CONTENT / Content für Blogger

Content für Blogger

Jeder Blogger braucht immer wieder gute Ideen für neuen Content. Aus einer guten Idee lässt sich dann leicht der Text, der Podcast oder das Video erstellen. Der Inhalt sollte einfach und leicht verständlich sein und dabei auch noch unerwartet und vollkommen neu sein.

Ob ein neuer Inhalt gut verständlich ist und klare und konkrete Aussagen enthält, lässt sich mit einem einfachen Test feststellen: Erklären Sie einem Freund oder einer Freundin, einem Kollegen oder einem Familienmitglied, was sie schreiben möchten. Wenn er oder sie den Inhalt verstanden hat und Ihnen wiedergeben (Rückerklären) kann, ist ihre Idee verständlich und klar. Vor allem bei komplizierteren Fachthemen ist der Rückerklärtest eine gute Idee, um die Verständlichkeit des Inhalts zu überprüfen.

Jeder Inhalt muss zudem glaubwürdig sein. Unter Umständen sollte man Quellen angeben oder den Text mit anderen Belegen wie Statistiken verifizieren und belegbar machen. Nur korrekte Informationen bringen Mehrwert in einen Text.

Je nach Thema, zum Beispiel wenn Sie ihre Leser von etwas überzeugen möchten, kann der Text oder das Video auch emotional sein bzw. Emotionen ansprechen. Oder probieren Sie doch mal Story Telling aus. Geschichten haben Menschen schon immer bewegt und eine gut erzählte Geschichte bezieht die Leser ein und löst Reaktionen aus. Gute Geschichten haben einen Helden, einen Wendepunkt und ein Happy End. Sie erzeugen Bilder und lassen die Leser mitfiebern.

Wichtig ist es auch, zu überprüfen, ob der Content wirklich gut war. Die erste Anlaufstelle ist dabei immer Google Analytics. Hier lässt sich erkennen, wie oft welcher Artikel angeklickt wurde. Außerdem sollte man immer mal wieder schauen, was die Konkurrenz macht und sich davon inspirieren lassen – natürlich nicht kopieren. Vielleicht finden sich dort Anknüpfungspunkte oder Anregungen, welche Themen gerade aktuell sind. Wichtig sind natürlich auch die Kommentare auf dem Blog und in den sozialen Netzwerken. Hier geben die Leser ihre Meinung zu den Inhalten preis. Auf diese sollte man antworten und gegebenenfalls in den nächsten Texten aufgreifen.

Bildquelle: Pixabay.com

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*