Dienstag , Juni 27 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / SONSTIGES / Blogger-Interview: „Der gesponserte Ringcon-Besuch war geil“

Blogger-Interview: „Der gesponserte Ringcon-Besuch war geil“

In unserem heutigen Blogger-Interview stand Nerd – wie er sich selbst bezeichnet – Rede und Antwort. Ihm ist etwas besonders Kurioses in seinem Bloggerleben passiert. Aber lest selbst!

Wer bist Du und seit wann bloggst Du?

Ich heiße Thilo und bin Realitätsflüchter, Romantiker, Rollenspieler, Fantasynerd, Kneipenphilosoph, Narzisst und hochstufiger Spinner. Das war „O-Ton“ meiner „Über-mich-Seite“. Meinen Blog schreibe ich ca. seit Anfang 2010.

Wie heißt Dein Blog und worüber schreibst Du?

Das nerd-wiki.de befasst sich, wie der Name ein wenig zu verraten scheint, mit Themen, die Hardcore Fans von verschiedenen „nerdigen“ Themen interessieren. Ich schreibe über neue Kinofilme, Computerspiele, Bücher, Brettspiele und Rollenspiele aus allen erdenklichen Genres mit einem leichten Übergewicht auf „Fantasy“. Da dieser Blog auch ein Spiegel meiner nahtlos fortgeführten Kindheit ist, findet sich auch häufig Retrozeug wie Masters of the Universe, vergnüglich schlechten Sword & Sorcery-Kram und andere Auswüchse der 70er und 80er.

Wie viele Leser hat Dein Blog durchschnittlich im Monat?

Keine Ahnung. Laut Google Analytics 30.000 Seitenbesuche und 10.000 eindeutige Besucher im Monat.

Bloggst Du “just for fun” oder “mit der Absicht, Geld zu verdienen?

Definitiv just for fun, doch leider verdiene ich ab und an versehentlich damit Geld.

Wie viel Umsatz machst Du mit Deinem Blog ungefähr?

Das schwankt extrem. Aber es ist teilweise ein echt nettes Zubrot. Hätte ich nie gedacht.

Wie machst Du Deinen Blog bekannt?

Facebook, über die „Blogosphäre“ und indem ich an solchen Interviews hier teilnehme… 😉

Welche Plugins sollte man auf jeden Fall installiert haben und warum?

Ich glaube, das ist von Blogger zu Blogger extrem unterschiedlich. Um ein wenig Google im Auge zu behalten ist so was wie das „All in One SEO Pack“ nicht verkehrt. Das „Twitter Facebook Social Share”-Plugin ist noch gut, damit die Leute die Inhalte in sozialen Netzwerken weiterempfehlen können.  Ich persönlich benutze noch den „Dagon Design Sitemap Generator“, das geniale „Disqus Comment System“ und „LinkWithin“, um ältere Blogposts nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Irgendein Plugin gegen den gröbsten Spam ist sicherlich auch nicht verkehrt.

Welche Blogs sollte man auf jeden Fall abonnieren?

Meinen und die in meiner Blogroll natürlich! 😉 Was ist das für eine Frage? Hängt ja vom persönlichen Geschmack und den Interessen ab.

Gab es zu Deinem Blog schon einmal ein kurioses Ereignis?

Bin jetzt: Neulich von einer größeren Firma gesponsert und auf die dreitägige Ringcon in Bonn geschickt worden. Das fand ich schon ziemlich „kurios“. Und geil.

Wovon sollten Blogger definitiv die Finger lassen?

Drogen. Aber ich glaube, das gilt auch für Nicht-Blogger. Und Twilight.

Ein Kommentar

  1. Die letzte Antwort hat meinen Tag gerettet 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*