Donnerstag , Juni 22 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / SONSTIGES / Blogger-Interview: „Schlecht geschriebene Beiträge sind nervig“

Blogger-Interview: „Schlecht geschriebene Beiträge sind nervig“

Gute Blogger gibt es nicht nur hierzulande. Auch unsere Nachbarn in der Schweiz haben durchaus gute Bloggerinnen und Blogger. Eine von ihnen ist Jessica.

Wer bist Du und seit wann bloggst Du?

Ich heiße Jessika Walter, bin 26 Jahre alt  und  komme aus Bern in der Schweiz. Ich studiere Medizin. Als Bloggerin bin ich seit 2006 tätig. Angefangen habe ich im Bereich Mode. Später kam viel Allgemeines dazu. Inzwischen schreibe ich ausschließlich über Medizin und Gesundheit. Hier kann ich meine Erfahrungen aus meinem Studium optimal einfließen lassen und das Bloggen somit ideal mit meinem Studium verbinden.

Wie heißt Dein Blog und worüber schreibst Du?

Mein Blog könnt ihr unter dasgesundheitscommunique.ch finden. Ich berichte über allgemeine Themen aus dem Fachgebiet der Medizin. Teilweise auch über Gesundheit und Vitalität. Mein Ziel ist es, meinen Lesern praktische Tipps zu geben.

Wie viele Leser hat Dein Blog durchschnittlich im Monat?

Leider nicht wirklich viele. Durchschnittlich besuchen ca. 1500 Leute meinen Blog.

Bloggst Du “just for fun” oder mit der Absicht, Geld zu verdienen?

Ich blogge hauptsächlich aus Spaß. Gern teile ich meine Erfahrungen mit anderen. Ich versuche Neues aus und bin offen. Da ich die Medizin liebe, versuche ich mit meinem Blog auch die Angst vor gewissen Tabu-Themen zu nehmen.

Wieviel Umsatz machst Du mit Deinem Blog ungefähr?

Das ist so gering. Darüber müssen wir nicht sprechen. Es reicht gerade für die Domain.

Wie machst Du Deinen Blog bekannt?

Ich versuche mich in Foren oder anderen Blogs an Diskussionen zu beteiligen. Ebenso beantworte ich Fragen von Usern und verlinke als Antwort auf meine Artikel. Ansonsten bin ich bei twitter aktiv, facebook eher weniger.

Welche Plugins sollte man auf jeden Fall installiert haben und warum?

Ich habe eine twitter API. Alle Beiträge auf dem Blog werden automatisch über meinen twitter Account verbreitet. Somit können meine Freunde und Follower sofort die neusten Nachrichten lesen und im besten Fall auch weiter verbreiten.

Welche Blogs sollte man auf jeden Fall abonnieren?

Das kommt wohl ganz auf das Themengebiet des Blogs an.

Gab es zu Deinem Blog schon einmal ein kurioses Ereignis?

Ein Pharmakonzern wollte mich einmal einladen. Leider hat es dann doch nicht geklappt. Wahrscheinlich waren Ihnen die Kosten zu hoch. Hatte beinahe schon meine Koffer gepackt. Ich denke im Web wird vieles versprochen und wenig gehalten.

Wovon sollten Blogger definitiv die Finger lassen?

Von Dingen von denen Sie nur gefährliches Halbwissen haben. Es nervt mich immer wieder, wenn ich schlecht geschriebene Beiträge in Blogs lesen muss. Oft stimmen die Fakten nicht oder der Kontext wird auseinander genommen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*