Donnerstag , Juni 22 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / SONSTIGES / Ausgebrannt

Ausgebrannt

Zeit ist Geld – und das gilt nicht nur wenn man im gebührenpflichtigen Parkhaus steht. Warum heute alles schnell gehen muss und wer daran Schuld trägt. Eine flüchtige Abhandlung über das Problem mit der Zeit (denn eine ausführliche Erörterung wäre allenfalls paradox).

Schneller, besser, stärker! Auf einem Planeten, der sich – vom Äquator aus gemessen – mit einer Geschwindigkeit von etwa 1670 Kilometern pro Stunde dreht, bleibt keine Zeit, um Zeit zu verschwenden. Dementsprechend teilen wir uns unsere Sekunden auch am Nutzen orientiert ein.

Jetzt sollen beispielsweise sieben Minuten Gymnastik täglich genügen, um fit zu bleiben. Ein solches Wunder-Work-out kommt wohl gerade recht – die Minuten, die man sich dabei erspart, können in das Beantworten von Mails investiert werden. Und an dieser Stelle wären wir auch beim Grund, warum Menschen dazu tendieren, mit überhöhter Geschwindigkeit durchs Leben zu laufen: Einer Umfrage zufolge sehen mehr als drei Viertel der 1.046 befragten Österreicher die neuen Medien als entscheidende „Beschleunigungsfaktoren“.
Im Internet werden sekündlich Meldungen aktualisiert. Was morgens in der Zeitung steht, wird bereits zu Mittag im Netz durch Insider-Informationen ergänzt, oder gar komplett dementiert. Jede Meldung ist verfallsdatiert, das Siegel „aktuell“ nur wenige Minuten lang gültig.

Forscher bezeichnen dieses Phänomen und seine Auswirkungen als „globales Burn-out“. Zwar kann so das Problem kurz und bündig beim Namen genannt werden (das spart Zeit), doch Abhilfe schafft dieser Begriff keine.

Wer den Geschwindigkeitsrausch boykottieren und kurz zur Ruhe kommen will, dem bleibt demnach wohl nichts anderes übrig, als Urlaub am Nordpol zu machen – dort ist die Drehgeschwindigkeit der Erde gleich null.

Infos zur erwähnten Umfrage: http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/3303578/fast-allen-oesterreichern-geht-leben-zu-schnell.story

Claudia Felsberger

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*