Freitag , August 1 2014
Neuigkeiten
Du bist hier: Startseite / Marketing / 7 Grundlagen für qualitatives Content Marketing

7 Grundlagen für qualitatives Content Marketing

Die Durchführung einer Online Marketing-Kampagne bedarf Aufmerksamkeit für diverse Aspekte. Was ist bei Strategie, Konzept und Maßnahmen zu beachten?

Content Marketing soll Nutzern bzw. Lesern einen Mehrwert bieten. Guter Inhalt wird für eine Zielgruppe produziert. Vorteil dabei ist, dass man sich mit guten Inhalten von der Konkurrenz abheben kann. Jeder, der erfolgreich Produkte oder andere Inhalte über das Internet verbreiten will, weiß, dass dafür eine clevere Marketing-Strategie erforderlich ist. Dinge, Ideen oder andere kreative Inhalte lassen sich eben besser weitergeben, wenn man das Angebot oder die Idee strategisch streut. Dafür stehen uns heute nicht nur die „neuen“ Soziale Kanäle (Facebook, Twitter und co.) zur Verfügung. Auch Blogs sind dafür eine entscheidende Instanz geworden – Stichwort Blog Marketing. Grundlegend hat sich – egal für welche Plattform – die Erkenntnis durchgesetzt: Qualität ist wichtig.

Noch vor einigen Jahren hat Google Suchergebnisse über einen Spam-Filter aussortiert. Wer damals Bescheid wusste, der wusste auch, wie man in der Ranking-Liste von Google weit oben stehen kann. Heute ist das nicht mehr ganz so einfach. Zum Glück, denn sonst würden sich immer die gleichen nach vorn schieben können. Google hat seine Filterkriterien so weiterentwickelt, dass es für Kenner immer schwieriger wurde, sich dort einfach nach oben zu schleichen. Nachdem Google den „Reconsideration Request“ eingeführt hatte, konnten keine Spam-Projekte mehr folgen, d.h. dass die Inhalte nun auch nach Qualität gefiltert wurden/werden. Folglich merken auch immer mehr Nutzer, dass eine qualitative, sinnvolle Strategie wichtiger wird um die eigenen Inhalte zu streuen.

Aber was macht qualitatives Content Marketing nun eigentlich aus?

Zeit

Damit sich eine Strategie auszahlt, muss man Zeit darin investieren. Es lohnt sich nicht hier für einen stets festgesetzten Zeitraum festzulegen. Der Entwicklung einer Marketing-Strategie sollte so viel Zeit gewidmet werden bis die Idee rund ist.

Idee

Die Idee ist das Gelbe vom Ei. Eine gute Idee für eine Content Marketing-Strategie ist die halbe Miete. Für ihre Entwicklung ist es notwendig sich hinzusetzen, zu sammeln, zu probieren und dann am Feinschliff zu arbeiten.

Zielgruppe

Für die Ideenentwicklung muss natürlich in Betracht gezogen werden, wer eigentlich die Zielgruppe meiner Aktion bilden soll. Die Zielgruppendefinierung wird so einiges klarer machen. Damit kann eventuell auch ausgeschlossen werden, wer oder was überhaupt nicht in Erwägung gezogen werden sollte.

Genauigkeit

Für eine Marketing-Kampagne ist es zudem wichtig, sich über Details klar zu werden. Es ist gut, sich eine ganz eigene Geschichte zusammen spinnen, auch wenn man vielleicht nur 70 Prozent davon für die eigentliche Strategie brauchen wird. Letztendlich ist nichts peinlicher als nicht genau über seine Idee oder sein Produkt Bescheid zu wissen.

Kanäle

Wenn die Idee soweit entwickelt ist, dass sie in eine Strategie umgesetzt wurde, kann sie verbreitet werden. Vorher sollte man sich genau überlegen in welchem sozialen Netzwerk es Sinn ergibt, sie zu verbreiten. Welches Netzwerk ist geeignet? Was will und was kann ich dort posten? Für diese Fragen ist ein Plan zweckmäßig, d.h. auch das Posten in Sozialen Kanälen ist ein zeitlicher Aufwand, der bedacht werden will. Konzeptionell betrachtet sollten Termine bereits im Voraus bekannt sein, sodass auch dafür eine Idee entwickelt und umgesetzt werden kann.

Feedback

Wenn man eine Content Marketing-Kampagne abgeschlossen hat, ist es bedeutungsvoll, in einem Feedback-Gespräch die Vor- und Nachteile der Kampagne auszuwerten. Was muss optimiert werden? Was kann wohlmöglich raus? Was war gut? Was fehlt? All diese Fragen können beim zweiten Durchlauf besser gemacht werden. Die Meisten lernen ja immerhin aus ihren Fehlern.

Wiederholungstäter

Wenn eine Content Marketing-Strategie gewissenhaft und genau durchdacht wurde und sich die Anwendung des Konzepts für die Ziel- oder Strategieumsetzung bewährt hat, muss eine neue Content Marketing-Kampagne nicht von neuem gestartet werden, sondern kann auch abgewandelt werden. Das Rad muss nicht stets neu erfunden werden. Anpassungen sind natürlich notwendig. Das Gleiche auf etwas anderes anzuwenden, klappt meist nur selten. Also nochmal hinsetzen und genau überlegen.

 

(Artikelbild: Was muss beim Content Marketing beachtet werden? (c) Jorma Bork/pixelio.de)

Über Kat

Kat
Katrin hat bereits diverse Artikel und Interviews für Bloggerszene verfasst und veröffentlicht. Ein BLOG ist für sie ein Ort des "Belebten und Lockeren Online Geistes". Das Bloggen sieht sie als eine moderne Art von Journalismus, der so wandlungsfähig ist, wie ein Chamäleon. Bloggerszene ist für Katrin ein Projekt, welches den Austausch zwischen Bloggern fördert und innovative Themen des Bloggens abdeckt.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current month ye@r day *