Mittwoch , März 29 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / 5 SEO Fehler beim Bloggen

5 SEO Fehler beim Bloggen

Wie bereits in unserem ersten Beitrag erwähnt, haben wir festgestellt, dass Suchmaschinenoptimierung (SEO) beim Online Marketing zu den effektivsten Strategien für eine hohe Blog-Reichweite zählt. Neben den empfohlenen Tipps wollen wir nun aber auch fünf Fehler vorstellen, die beim SEO immer wieder begangen werden und stets überprüft werden sollten:

1. Dein Title Tag fehlt

Ein HTML-Dokument trägt immer einen Titel. Dieser gehört zu den wichtigsten Möglichkeiten bei der Suchmaschinenoptimierung. Viele vergessen allerdings dem jeweiligen Beitrag einen Titel zu geben, sodass im Quelltext nichts zu sehen ist und nichts für die Suchmaschine zum Listen genutzt werden kann. Damit kannst du dich dann von deinem Blog-Ranking, beispielsweise bei Google, verabschieden.

2. Deine Keyword-Auswahl ist ungeschickt

Dass für jeden Blog-Beitrag Keywords ausgewählt werden sollten, ist bekannt. Viele wählen jedoch falsche oder unpassende Keywords. Ein Keyword sollte ein- bis zweimal im Text auftauchen und einen direkten Bezug zum Text haben. Wurde ein Beitrag auf die falschen Keywords optimiert, wird das Ranking der Seite eher schlecht ausfallen. Ein Blogbeitrag sollte also so angelegt werden, dass die Keywords auch zum Inhalt passen.

3. Du nutzt kein HMTL 5

Wer seinen Blog immer noch mit Flash nutzt, hat einen Nachteil. Die neue HTML-Version HTML 5 kann mindestens das, was Flash kann und noch mehr. Aktuell gibt es mehr Seiten, die mit HTML 5 kompatibel sind.

4. Dein Blogbeitrag enthält keine logische Struktur

Wer einen Blog betreibt sollte bei den Beiträgen auch auf die Struktur der einzelnen HTML Elemente achten. Gerade bei den (Unter)Überschriften im Text sollte beispielsweise darauf geachtet werden, dass diese logisch geordnet sind: <h1>, <h2>, <h3>, etc. Ist die Reihenfolge unlogisch, kann diese von der Suchmaschine nicht erkannt und der Blog nicht gelistet werden.

5. Du nutzt zu viele Meta Tags

Wer zu viele Meta Tags ausfüllt, verwirrt Google. Einen wichtigen Meta Tag, den du allerdings unbedingt ausfüllen solltest, ist die „description“ mit ca. 160 Zeichen.

 

(Artikelgrafik: SEO_Fehler (c) Bloggerszene)

2 Kommentare

  1. Hallo Katrin,
    Danke für den kurzen, schmerzlosen und sehr interessanten Beitrag. Na gut so schmerzlos war er nicht, da ich bemerkt habe, dass ich noch ein paar Sachen in Sachen SEO machen muss. Dein Tipp mit der Ordnung finde ich klasse. Ich finde so eine Ordnung macht nicht für die Suchmaschinen Sinn, auch der Leser hat ja was davon, wenn alles gut strukturiert ist. ich freue mich auf weitere Beiträge in diese Richtung.

    Herzliche Grüße und happy Monday
    Afschin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*