Donnerstag , Juni 22 2017
Banner
Neuigkeiten
Startseite / MAGAZIN / 3 Bedingungen für ein effektives Marketing

3 Bedingungen für ein effektives Marketing

Marketing kann nur strukturiert und überdacht erfolgreich sein. Drei Bedingungen sind für diesen Erfolg entscheidend:

1. Ziele definieren

In fast jedem Marketing Buch wird man den Punkt finden, dass Ziele definiert werden müssen. Marketing kann nur effektiv funktionieren, wenn Ziele konkret festgelegt werden. Diese sollten in Kurzfristige und Langfristige unterschieden werden, beide gleichsam wichtig. Im Entwicklungsprozess von Intentionen ist es von entscheidender Bedeutung diese aufzuschreiben und auszuformulieren. Nur so lassen sich klare Linien voraus planen. Aber nicht nur abgesteckte Ziele sind essentiell, sondern auch die Ausformulierung der gewünschten Ergebnisse. Wer weiß was er/sie für das Unternehmen will, hat bereits einen wichtigen Teil der Arbeit getan. Gesteckte Ziele und erwünschte Ergebnisse können bereits ausschließen, was nicht erwünscht ist.

Natürlich muss auch darüber nachgedacht werden wie die gesetzten Ziele am besten umgesetzt werden können. Dafür ist definitiv Arbeitseinsatz notwendig. Wer sich hohe Ziele setzt, muss sich auch bewusst sein, dass dahinter viel Zeit und Mühe steckt. Nothing worth comes easy. Um das monatliche Einkommen beispielsweise überschaubarer zu machen, ist es vorteilhaft, das Einkommen auf einzelne Tage herunter zu brechen. Somit wird die Zahl überschaubarer und weniger abstrakt. Wer zum Beispiel 150 Euro pro Tag verdienen will, sollte sich darüber im Klaren sein, was dafür alles zu tun ist. Dafür ist die Ausarbeitung von weiteren Zielen entscheidend – Tages- bzw. Wochenziele wenn man so will.

2. Verantwortungsbewusstsein statt Trägheit

Um ein Unternehmen erfolgreich zu vermarkten ist es natürlich wichtig dahinter zu stehen. Für viele scheint dies ein ganz klarer Fakt, aber zeigt sich dies auch im täglichen Umgang mit dem Geschäft und seinen Produkten? Dazu gehört zum Beispiel, dass hauseigene Projekte selbst genutzt werden. Wer nicht davon überzeugt ist, wird nach außen keine positive Verkaufsstrategie verkörpern können. Egal welche Form das Produkt hat, man sollte für den Fall, dass Kunden das Produkt unvermittelt kennenlernen möchten, einen Weg finden, es schnell und zuverlässig darstellen zu können.

3. Führung beweisen

Um eine angenehme Führungskraft zu werden, steht effektives Agieren im Vordergrund. Andere Teampartner orientieren sich eher an Aktionen als an Worten. Selbstentwicklung und Führung auszustrahlen ist weitaus effektiver als diese nur zu propagieren. Wer es vorlebt, wird als Rollenvorbild wahrgenommen.

Wer als Führungspersönlichkeit agiert sollte zudem beweisen, dass er sich fortwährend weiterbildet. Erweiterte Fähigkeiten und ausgebautes Wissen werden als Führungsqualitäten und Inspirationsquellen wahrgenommen.

 

(Grafik: Führung durch strukturiertes Teamwork (c) Gerd Altmann/pixelio.de)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*


*